About

Thomas Vonier freier Fotograf und Fotojournalist aus München

Du kannst nur das gut fotografieren, was du gut kennst. Dieser einfache Satz ist die Grundlage aller Aktivitäten, die Thomas Vonier, Jahrgang 1972 entfaltet. Und wer Thomas‘ Fotos betrachtet, spürt auch gleich, dass der in München lebende Fotograf und Fotojournalist ihn mit wirklich jedem neuen Bild beherzigt. Hier begegnen wir einem Menschen, der sich intensiv mit den Themen seiner Fotografie auseinandersetzt, ehe er abdrückt. Diese Tiefe spürt der Betrachter.

Ich habe Lust, Gesichter zu sehen. Schon immer war es das Menschliche, was ihn interessierte: Thomas Vonier war Heilerziehungspfleger, ehe er an der renommierten Fachakademie für Fotodesign in München sein Handwerkszeug erlernte. Viele Jahre lang beschäftigte er sich mit Foodfotografie, Architektur und Firmenporträts. Doch in den vergangenen Jahren richtete er seinen Fokus immer mehr auf die Dokumentation aktueller gesellschaftlicher und politischer Themen. Mit seiner einfühlsamen Kamera begleitet er Klimaaktivisten um die Welt und taucht auch in mitunter umstrittene politische Gruppierungen ein.

Ich möchte Geschichten erzählen. Seine Kunst ist es, scheinbar banale Situationen aus neuer Perspektive einzufangen und dadurch ihre innere Wahrheit noch deutlicher hervortreten zu lassen. Manchmal entstehen dadurch rohe, unmanipulierte Impressionen, die verstören und aufrütteln. Zu seinen Auftraggebern zählen internationale Fotoagenturen, Zeitschriften und Magazine.

Es geht mir um den einen Moment. Als einer, der einen eigenen Blick auf das Geschehen wirft, schätzen namhafte Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen Thomas Voniers Arbeit. Seine Fotos zeugen von einem großen Sinn für Räumlichkeit und Tiefe, für sensible Bildkompositionen und eine feinfühlige Art, Farben von Gesichtern und Gegenständen einzufangen. So gelingt es Thomas stets, die Essenz einer Situation oder eines Ereignisses in einem einzigen Bild einzufrieren für die Ewigkeit. (JSt)

(english translation)

Thomas Vonier freelance photographer and photojournalist from Munich

You can only photograph well what you know well. This simple sentence is the basis of all the activities Thomas Vonier, born in 1972, develops. And when you look at Thomas‘ photos, you immediately feel that the Munich-based photographer and photojournalist really takes him to heart with every new picture. Here we meet a person who intensively deals with the topics of his photography before he takes a shot. The viewer senses this depth.

I have a desire to see faces. It has always been the human aspect that interested him: Thomas Vonier was a curative educator before he learned his trade at the renowned Academy for Photo Design in Munich. For many years, he worked with food photography, architecture and company portraits. In recent years, however, he has increasingly focused on documenting current social and political issues. With his sensitive camera, he accompanies climate activists around the world and also immerses himself in sometimes controversial political groups.

I want to tell stories. His art is to capture seemingly banal situations from a new perspective and thereby make their inner truth even more apparent. Sometimes this results in raw, unmanipulated impressions that are disturbing and stirring. His clients include international photo agencies, journals and magazines.

I am looking for that one moment. As someone who takes a personal look at what is happening, well-known companies and non-governmental organizations appreciate Thomas Vonier’s work. His photographs bear witness to a great sense of space and depth, of sensitive image compositions and a sensitive way of capturing the colors of faces and objects. Thus Thomas always succeeds in freezing the essence of a situation or event in a single image for eternity.